Neurodermitis Mythen und Irrglauben

„Ist Neurodermitis ansteckend?“ und weitere Fragen

21.09.2022
Lesedauer: 4 Min.

Obwohl Neurodermitis zu den am häufigsten vorkommenden Hautkrankheiten gehört, existieren noch immer viele Mythen darüber. Wir haben einige zusammengestellt und möchten dich – aber auch Menschen in deinem Umfeld – aufklären. Damit die Gerüchteküche bei Neurodermitis nicht länger brodelt.

Girls talking

Vier große Mythen über Neurodermitis

Wenn deine Haut zu Neurodermitis neigt, weißt du sicher selbst am besten, wie viele Ratschläge, aber auch Verunsicherungen oder falsche Vorstellungen von der chronischen Hautkrankheit kursieren. Das kann zu Missverständnissen, aber auch zu unschönen Momenten führen, weil andere zum Beispiel meinen, Neurodermitis sei ansteckend und unkommentiert deine Nähe meiden. Mehr darüber erfährst du in unserem Interview mit Tina, die seit ihrer Kindheit Neurodermitis hat und bis heute mit Vorurteilen konfrontiert wird. Aber nicht nur das, sondern auch Irrglauben über Ursachen und eine vermeintliche Heilung sind weit verbreitet.

Person thinking

Mythos #1: Neurodermitis ist ansteckend

Ein kurzes und klares Nein – Neurodermitis ist nicht ansteckend. Wie genau die Hauterkrankung entsteht, ist wissenschaftlich noch nicht vollständig geklärt. Ein Faktor sind aber zum Beispiel die Gene: Wenn ein Elternteil Neurodermitis hat, liegt das Risiko fürs Kind bei 20–40 %, ebenfalls Neurodermitis zu entwickeln. Aber auch weitere, komplexe Faktoren können Ursache einer Neurodermitis sein. Die Hautkrankheit wird jedoch nie durch den Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen!

Mythos #2: Neurodermitis ist heilbar

Die Medizin hat schon vieles erreicht, jedoch gilt Neurodermitis leider noch immer als nicht heilbar. Die gute Nachricht: Sie lässt sich behandeln und ein Leben mit gemilderten oder fast ohne Symptome ist möglich. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist eine konsequente Basistherapie mit Pflegeprodukten, die auf deine Haut, aber auch auf die jeweilige Phase deiner Neurodermitis ausgerichtet sind. Um herauszufinden, was deine Haut gerade braucht, kannst du unseren kostenlosen Hauttest, der auf medizinischen Standards beruht, nutzen. Mehr über die Frage, ob Neurodermitis heilbar ist, erfährst du hier.

Body lotion

Mythos #3: Neurodermitis haben nur Kinder

Und wieder: ein klares Nein. Neurodermitis tritt sowohl im Kindes- als auch Erwachsenenalter auf! Laut dem Allergieinformationsdienst leiden etwa 14 % der Kinder in ihren ersten Lebensjahren an Neurodermitis – mit erhöhter Wahrscheinlichkeit, falls andere Familienmitglieder ebenfalls betroffen sind. Mit 1–3 % der Erwachsenen ist die Wahrscheinlichkeit zwar geringer, aber es kommt vor, dass eine im Kindesalter aufgetretene Neurodermitis reaktiviert wird – oder aber zum ersten Mal auftritt. Insofern ist das Fazit leider: Neurodermitis kennt kein Alter. Mehr zur späten Neurodermitis findest du im Beitrag „Neurodermitis im Alter“.

Baby

Mythos #4: Neurodermitis ist eine Nervenkrankheit

Im 19. Jahrhundert dachten Mediziner:innen tatsächlich, Neurodermitis sei eine Nervenkrankheit. So gaben sie der – wie wir heute wissen – nicht nervlich bedingten Hautkrankheit fälschlicherweise die Bezeichnung Neurodermitis: Neuron ist der Nerv, Derma die Haut und die Endung „-itis“ steht für Entzündung. Treffendere Begriffe sind deshalb atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem, die beide für eine erblich veranlagte Überanfälligkeit stehen und heutzutage bevorzugt in der Medizin verwendet werden.

Research

Noch immer wissen wir nicht alles über die Neurodermitis – Stichwort Heilung – aber doch um einiges mehr als noch im 19. Jahrhundert als die Forschungen in den Kinderschuhen steckten. Trotzdem ist es wichtig, Quellen zu vergleichen oder gegenzuchecken – und natürlich: Dermatolog:innen fragen, bevor es zur Verunsicherung über die eigene Hautkrankheit kommt.

In diesem Video räumt die Dermatologin Dr. Jagoda Galecka mit weiteren Mythen auf und erklärt außerdem, was bei trockener Haut und Neurodermitis hilft.
Mutter liest ihrer Tochter etwas vor

Alltag mit Neurodermitis

So helfen Sie Ihrem Kind, Neurodermitis zu verstehen

Von Neurodermitis verstehen über die Akzeptanz der Krankheit und das eigene Selbstbewusstsein: Hier findest du vier Geschichten für kleine…

Mehr erfahren
Neurodermitis Patientin im Interview lächelt

Alltag mit Neurodermitis

„Traut Euch, mich zu fragen.“

Werden Menschen mit Neurodermitis anders angeguckt und anders behandelt? Was macht das mit einem? Tina hat ihre persönlichen Erfahrungen mit…

Mehr erfahren
header-reisen

Alltag mit Neurodermitis

Fünf Tipps fürs Reisen mit Neurodermitis

Ob Kurztrip oder ausgiebige Erholungswochen – das Reisen in ferne Länder und andere Klimazonen kann für Neurodermitis-Betroffene bei aller…

Mehr erfahren