Neurodermitis an den Augen: was hilft

Gib mit 6 Strategien deinem Blick seine Offenheit zurück

31.05.2021
Lesedauer: 4 Min.

Blicke verbinden Menschen. Das macht dir das Leben mit Neurodermitis an den Augen nicht leichter. Denn dieser Bereich ist oft trocken und schuppt sich – womöglich kennst du es kaum anders. Wenn du Stress hast oder dein Alltag aus dem Gleichgewicht gerät, können Rötungen auftreten. Und noch schlimmer: der Juckreiz. Wenn die Hauterkrankung Neurodermitis Augen oder die umliegenden Areale in deinem Gesicht betrifft, lässt sich das an dieser Stelle deines Körpers kaum verstecken. Du verhältst dich daher möglicherweise zurückhaltender als du gerne würdest. So ist es deine vielleicht wichtigste Aufgabe, deine Erkrankung anzuerkennen, ihr aber nicht die Macht darüber zu geben, ob du dich frei entfalten kannst. Lass uns gemeinsam entdecken, wie du deine Augen am besten pflegst und behandelst – und wie du auf mehreren Ebenen lernen kannst, mit der Erkrankung und den Symptomen im Gesicht und speziell an den Augen umzugehen.

Was ist Neurodermitis an den Augen?

Wenn du unter Neurodermitis oder atopischer Dermatitis leidest, ist dein Hautzustand mal besser, mal schlechter. Denn die chronisch-entzündliche Hauterkrankung verläuft in Schüben. Daher ist deine Haut grundsätzlich sehr trocken und schuppt sich. In akuten Phasen kommen Hautrötungen und starker Juckreiz als Symptome dazu. Betrifft deine Neurodermitis Augen oder den umliegenden Bereich in deinem Gesicht, ist das gar nicht so selten. Die Haut ist hier auch bei Gesunden schon sehr dünn und empfindlich. Zwei verschiedene Ausprägungen von Neurodermitis an den Augen gibt es:

  1. Augenlid-Ekzem: Die schuppigen Hautveränderungen, die beide Lider betreffen können, werden atopisches Lidekzem genannt. Ein typisches Symptom ist der quälende Juckreiz. Auch Schwellungen, die sich weich oder auch hart anfühlen können, zählen zu den Anzeichen. Risse in der trockenen Haut können zu Infektionen führen. Das Relief kann sich mit der Zeit verdicken. Ärztlicher Rat ist bei Neurodermitis an den Augen immer wichtig, damit die  Diagnose gestellt und andere ernsthafte Erkrankungen ausgeschlossen werden können. 
  2. Schwere Bindehautentzündung: Sie kommt laut Deutscher Gesellschaft für Augenheilkunde (DOG) bei 25 bis 40 Prozent der Betroffenen vor. Sie nennt sich atopische Keratokonjunktivitis. Weil das Wort so kompliziert ist, bezeichnen Expert:innen und auch wir in diesem Text diese nichtinfektiöse Bindehautentzündung mit der Abkürzung AKK. Die Beschwerden fallen bei Neurodermitis-Patient:innen oft stärker aus als bei einer gewöhnlichen Bindehautentzündung: Die Lider können gerötet und geschwollen sein, die Augen jucken und können tränen. Typisch ist auch ein Fremdkörpergefühl im Auge. Achtung: Bei atopischer Bindehautentzündung drohen Komplikationen. Die Hornhaut kann Schaden nehmen, starkes Reiben sogar das Augenlicht gefährden. Eine Bindehautentzündung gehört daher in jedem Fall in ärztliche Behandlung.

Wie entsteht Neurodermitis an den Augen?

Die Ursachen von Neurodermitis an den Augen sind wissenschaftlich noch nicht vollständig erforscht. Die gestörte Hautbarriere ist in jedem Fall genetisch bedingt – bestimmte Auslöser können dann zu entzündlichen Hautveränderungen führen. Als Trigger kommen auch psychische Faktoren wie Stress in Frage. Sind bei Neurodermitis Augen oder Lid betroffen, kann das an folgenden Faktoren liegen:

  • Kontaktallergien
  • Unverträglichkeit von Kosmetika oder Produkten, die über die Hände ins Auge gelangen
  • Allergene, die über die Luft transportiert werden

Was kannst du gegen Neurodermitis an den Augen tun?

1. Reinigung und Pflege als Grundversorgung

Ob du Ruhephasen verlängern oder akute Symptome mildern möchtest: Die konsequente und richtige Pflege zur Stärkung deiner Hautbarriere ist unabhängig vom aktuellen Zustand deiner Haut und der weiteren Behandlung wichtig.

Reinigung: Wasche dein Gesicht morgens und abends mit lauwarmem klarem Wasser und tupfe deine Haut nur vorsichtig mit einem weichen Handtuch ab. Wenn du unter einer AKK leidest, empfiehlt die DOG für die Säuberung des Lidrandes feuchte Wattepads und Wattestäbchen und spezielle Wärmeauflagen.

Pflege: Finde eine geeignete Basispflege, die frei von reizenden Zusätzen ist und Feuchtigkeit spendet. Für die Verwendung am Auge eignen sich spezielle Produkte ohne sogenannte Kriechstoffe. Tupfe auch diese Creme lediglich mit den Fingerspitzen auf.

Frau trägt Neurodermitis-Pflege auf die Augenlider auf

2. Ärztlich verordnete Cremes, Augentropfen und Antikörpertherapie

Antiallergische Augentropfen können gegen den Juckreiz helfen. In entzündlichen Phasen ist eine antientzündliche ärztliche Behandlung deines atopischen Ekzems gefragt. Rezeptpflichtige Präparate mit wenig Cortison sind insbesondere am Auge höchstens für die kurzfristige Behandlung gedacht, da sie die ohnehin schon trockene Haut durchlässiger und anfälliger machen. Mögliche Alternativen, besonders für das Augenlid: topische Calcineurininhibitoren. Das sind entzündungshemmende und immunsuppressive Mittel, die du ebenfalls nur kurzfristig verwendet solltest. In mittelschweren bis schweren Fällen kann auch eine Antikörpertherapie für dich in Frage kommen. 

3. Homöopathische Behandlung von Neurodermitis an den Augen

Ergänzend zur ärztlichen Behandlung kannst du alternative Heilverfahren ausprobieren, für deren Wirksamkeit allerdings vielfach die wissenschaftlichen Belege fehlen. Viele Betroffene greifen zum Beispiel auch auf homöopathische Mittel, naturheilkundliche Präparate, Schüßler Salze und Akupunktur zurück, um ihr atopisches Ekzem am Auge und Symptome wie den Juckreiz zu lindern.

4. Optisch kaschieren: trotz Neurodermitis Augen schminken?

Hast du den Wunsch, dich trotz oder vielleicht gerade wegen deiner Neurodermitis an den Augen zu schminken? Make-up-Produkte können Allergene enthalten und deine empfindliche Haut zusätzlich reizen. In akuten Phasen solltest du besser darauf verzichten, dich zu schminken. In beschwerdefreien Intervallen kannst du hingegen geeignetes Make-up auftragen. 

Tipp: Wenn du die Neurodermitis an den Augen eher kaschieren möchtest, kannst du sie ungeschminkt lassen und mit einem auffälligen Lippenstift von ihnen ablenken. Ansonsten gilt:

  • Verwende hypoallergene Produkte, auch beim Abschminken.  
  • Verzichte auf Eyeliner und Lidschatten. Tusche stattdessen nur die Wimpernspitzen und betone deine Augenbrauen.
  • Ein paar Tropfen Olivenöl entfernen Augen-Make-up natürlich und pflegend.
Make-Up Palette

5. Psychologische Unterstützung:

Wenn du dich psychisch belastet fühlst, scheue dich nicht, dir professionelle Hilfe zu suchen. Zu erkennen, dass du dich nicht für deine Erkrankung schämen musst, hilft dir, dich auch mit deiner Neurodermitis stark und ausgeglichen zu fühlen. Eine stabile Psyche kann sich dann auch noch umgekehrt positiv auf deine Haut auswirken – denn Stress gilt als schubfördernd.

6. Brillenträger und Neurodermitis: Augen lasern lassen

Wenn du eine Brille brauchst oder Kontaktlinsen trägst, empfindest du deine Sehhilfen möglicherweise als störend. Wie kannst du dich ihnen bei Juckreiz und Hautreizungen durch Neurodermitis langfristig entledigen? Augen lasern lassen, ist das eine Möglichkeit? Lass dich dazu am besten ärztlich beraten. In jedem Fall solltest du eine solche Behandlung in einer beschwerdefreien Zeit vornehmen lassen und als Heuschnupfen-Patient:in die Operation zudem auf die pollenflugfreien Monate legen.

Fazit: Bei Neurodermitis an den Augen führen viele Wege zur Linderung

Wenn dir deine Neurodermitis an den Augen zusetzt, haben wir dir hier 6 hilfreiche Strategien an die Hand gegeben, damit du dich trotz der Erkrankung wohl in deiner Haut fühlen kannst. Von Pflege und Make-up, der ärztlichen und naturheilkundlichen Behandlung bis hin zur psychologischen Unterstützung: Sieh der Neurodermitis ins Gesicht und genieße es, wenn du mit längeren beschwerdefreien Intervallen für deine Mühen belohnt wirst.

Mund mit Neurodermitis

Meine Symptome

Neurodermitis um den Mund

Dein strahlendes Lächeln kommt von Herzen, doch innerlich fühlt es sich für dich bestimmt oft alles andere als unbeschwert an. Zeigt sich…

Mehr erfahren
Weibliche Neurodermitis-Hände

Meine Symptome

Neurodermitis an der Hand: cremen!

Betrifft deine Neurodermitis Hand und Handgelenke? Dann kennst du sicher das Gefühl, die schuppigen und oft geröteten Stellen unter langen…

Mehr erfahren
Arm von einem Mann mit Neurodermitis

Meine Symptome

Neurodermitis am Arm pflegen

Geht es dir auch manchmal so, dass du sogar an warmen Sommertagen lieber lange Ärmel trägst, weil deine Arme schuppig oder entzündet…

Mehr erfahren