Neurodermitis um den Mund

So pflegst und schützt du deine trockenen und rissigen Neurodermitis-Lippen

31.05.2021
Lesedauer: 4 Min.

Dein strahlendes Lächeln kommt von Herzen, doch innerlich fühlt es sich für dich bestimmt oft alles andere als unbeschwert an. Zeigt sich bei dir Neurodermitis um den Mund, spannen deine Lippen wahrscheinlich oft und sind aufgesprungen. Vielleicht hast du sogar schon mal blutige Risse entdeckt. Auch Juckreiz zählt zu den häufigen und besonders quälenden Symptomen. Dabei ist dein Mund für andere eine Art optischer Anker in deinem Gesicht – wenn du sprichst oder lächelst, trittst du schließlich mit der Welt in Kontakt. Wie du dich trotz Neurodermitis um den Mund in solchen Situationen wohler fühlst, verraten wir dir jetzt. Lies hier unsere SOS-Tipps bei trockenen Winterlippen, warum deine Lippen Sonnenschutz brauchen und wie du sie optimal mit Feuchtigkeit versorgst. Ach, und deine Lippen profitieren übrigens von einem süßen Hausmittel, das du sicher auch in deiner Küche findest.

Was ist Neurodermitis um den Mund?

Häufig tritt Neurodermitis um den Mund in Verbindung mit Neurodermitis im Gesicht auf. Es gibt aber auch leichte Fälle, bei denen sich die chronisch-entzündliche Hauterkrankung als Minimalform vor allem an und um die Lippen herum, an den Ohrläppchen und auf der Kopfhaut zeigt. Typisch ist der starke Juckreiz, schuppende trockene Haut und gerötete Stellen. 

Der Hauterkrankung liegen genetische Ursachen zugrunde, doch ihre Entstehung ist noch viel komplexer und erst teilweise geklärt. Forscher:innen sind sich einig, dass das Zusammenspiel aus defekter Hautbarriere und einem fehlgeleiteten Immunsystem zu einer Überempfindlichkeit der Haut führen. Doch erst individuelle Auslöser führen dazu, dass die atopische Dermatitis, wie Neurodermitis auch genannt wird, tatsächlich ausbricht. Diese zu kennen und nach Möglichkeit zu meiden, kann den nächsten Schub hinauszögern.

Diese sogenannten Trigger können sein:

  • Allergene wie Tierhaare, Hausstaub, Pollen, Lebensmittel
  • Klimabedingungen wie Kälte oder starke Temperaturwechsel
  • Stress
  • Infekte
  • Reizende Inhaltsstoffe in Kosmetika wie Duftstoffe
  • Wärme
Creme wird auf trockene Lippen aufgetragen

Neurodermitis Lippen: Welche Pflege eignet sich?

Betrifft Neurodermitis Lippen und Mundwinkel oder den Bereich um den Mund herum, solltest du deine Gesichts- und Lippenpflege auf die Bedürfnisse deiner empfindlichen Haut abstimmen. Sie braucht tägliche Zuwendung und Pflege, auch in beschwerdefreien Phasen. Eine pH-neutrale Feuchtigkeitscreme für Neurodermitis-Haut, die du als Basispflege für dein Gesicht verwendest, versorgt auch die Partie um den Mund herum optimal mit Feuchtigkeit. Für die Lippen selbst solltest du morgens und abends, aber auch zwischendurch nach Bedarf einen Lippenbalsam auftragen. Im Winter sollte er fetthaltiger sein, glätten und beruhigen. Kühlende Eigenschaften lindern den Juckreiz. Auch eingerissene Mundwinkel solltest du gut versorgen, damit sie schnell abheilen – zum Beispiel mit Wundheilcreme. Durch die offenen Stellen gelangen nämlich leicht Viren und Bakterien in den Körper und können zu Infektionen führen.

Hausmittel-Tipp: Trage Honig auf deine eingerissenen Lippen auf und lasse ihn zehn Minuten einwirken. Dann trocken abnehmen. Wenn du unter Juckreiz leidest, mische kühlen Quark unter.

Make-up-Tipp: Fühlst du dich attraktiver mit Lippenstift? Bevor du ihn aufträgst, solltest du eine glättende Lippenpflege verwenden und gut einziehen lassen. Damit die Farbe nicht zerläuft, kannst du die Konturen mit einem Lipliner vorzeichnen.

Was ist ein Leckekzem und wie entsteht es?

Wenn du trockene Lippen hast, kennst du sicher den Drang, sie mit einem kurzen Zungenlecken zu befeuchten. Neurodermitis-Patient:innen sollten daher regelmäßig Wasser trinken, um das Trockenheitsgefühl der Lippen zu regulieren und zusätzlich einen Pflegestift oder Creme verwenden. Denn wenn die Partie um den Mund zu häufig in Kontakt mit Speichel kommt, kann sich ein Leckekzem bilden. Diese Lippenentzündung oder Mundrose ist Fachleuten als Cheilitis geläufig. Auch bei Babys und Kleinkindern lässt sich das Phänomen häufiger beobachten – als Schnullerekzem.

Das hilft: Halte den Mundbereich so trocken wie möglich und creme die betroffene Partie mit rückfettender Pflege ein.

Wann die ärztliche Behandlung von Neurodermitis an den Lippen nötig ist

Wenn du nicht nur trockene Lippen hast, sondern sich mit geröteten Stellen und Juckreiz ein neuer Schub ankündigt, ist zusätzlich zur Basispflege ärztliche Hilfe gefragt: Nur mit einer geeigneten Therapie lässt sich die Entzündungsreaktion schnell eindämmen. Cortisonpräparate sollten im Gesicht und an den Lippen nur in Ausnahmefällen und allenfalls kurzfristig eingesetzt werden. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählt nämlich die Stewardessenkrankheit, auf die wir im folgenden Absatz noch näher eingehen. Bei entzündeten eingerissenen Mundwinkeln kann dein:e Dermatolg:in eine medizinische Behandlung als notwendig erachten.

Tipp: Gegen den Juckreiz bei Neurodermitis an den Lippen kannst du nach ärztlicher Absprache H1-Antihistaminika ausprobieren, die auch gegen Heuschnupfen wirken. Sie blockieren die Wirkung des Entzündungsbotenstoffs Histamin, doch nicht alle Neurodermitis-Patient:innen sprechen darauf an. Da die Tabletten müde machen und die Reaktionsfähigkeit herabsetzen können, solltest du sie abends einnehmen. 

Wie lässt sich Neurodermitis im Lippenbereich von der Stewardessenkrankheit unterscheiden?

Wenn du um den Mund herum Bläschen hast, muss nicht unbedingt Neurodermitis die Ursache sein. Optisch ähnlich ist die Stewardessenkrankheit, in der Fachsprache periorale Dermatitis genannt. Sie äußert sich in Form vieler kleiner kegelförmiger Pickelchen um den Mund- und Nasenbereich herum und kann sich auch auf andere Bereiche ausdehnen. Allerdings lässt sie sich durch ein Detail besonders gut von der Neurodermitis um den Mund herum unterscheiden: Direkt an der Begrenzung zu den Lippen befindet sich bei der Stewardessenkrankheit eine symptomfreie Linie. Die Behandlung der perioralen Dermatitis sieht einen Verzicht auf Kosmetika vor – die Hautreaktion basiert nämlich oft auf einer übertriebenen Pflege. Für Neurodermitis-Haut wäre dieser Therapieansatz jedoch vollkommen ungeeignet. Lass daher in jedem Fall eine:n Dermatolog:in einen Blick auf dein Beschwerdebild werfen.

Vergleich Neurodermitis-Mund und Stewardessenkrankheit

Was muss ich bei einer Herpes-Infektion bei Neurodermitis an den Lippen beachten?

Wenn du an Neurodermitis um den Mund herum leidest und dich mit Herpes-Viren infizierst, solltest du dich umgehend ärztlich behandeln lassen: Gerade auf entzündeter Haut breiten sie sich schnell aus und können zu Komplikationen führen. 

Tipp: Verwende einen Lippenpflegestift mit UV-Schutz, denn Sonnenstrahlen können Herpes-Viren, die einmal in den Körper gelangt sind, wieder reaktivieren.

Fazit: Gönn dir eine Extraportion Pflege und schenke dir selbst dein schönstes Lächeln

Betrifft deine Neurodermitis Mundwinkel oder Lippen, kannst du einem neuen Schub mit konsequenter hautberuhigender Pflege vorbeugen. Kühlende Inhaltsstoffe lindern den Juckreiz in akuten Phasen. Meide außerdem deine persönlichen Trigger und lass dir immer mal wieder eine Honigmaske schmecken! Sobald du Routine im Umgang mit deiner Erkrankung gewonnen hast, belohnt dich dein schönstes Lächeln im Spiegel.

Frau mit Neurodermitis an den Augen

Meine Symptome

Neurodermitis an den Augen: was hilft

Blicke verbinden Menschen. Das macht dir das Leben mit Neurodermitis an den Augen nicht leichter. Denn dieser Bereich ist oft trocken und…

Mehr erfahren
Frau mit Neurodermitis betrachtet sich im Spiegel

Meine Symptome

Neurodermitis im Gesicht

Betrifft bei dir die Neurodermitis Gesicht und Hals? Dann kennst du diesen einen Moment am Morgen vielleicht, wenn du wieder einmal den…

Mehr erfahren
Nackte Füße

Meine Symptome

Neurodermitis am Fuß: werde aktiv

Lässt Neurodermitis Fuß und Fußsohlen gerötet und schuppig aussehen? Fürchtest du im Sommer die Zeit der offenen Schuhe und die irritierten…

Mehr erfahren