Neurodermitis am Rücken

So linderst du den Juckreiz an schwer zugänglichen Stellen

26.08.2022
Lesedauer: 4 Min.
Header Rücken

Betrifft deine Hauterkrankung Neurodermitis Rücken oder Nacken, können die Symptome wie starker Juckreiz besonders quälend sein. Schließlich kannst du diese Körperstellen selbst schwerer erreichen. Dennoch bist du deinen Beschwerden nicht hilflos ausgeliefert. Lass uns gemeinsam schauen, wie du akute Schübe linderst, Auslöser meidest und deine Haut langfristig stärkst. Denn obwohl deine Hauterkrankung chronisch verläuft und du stets damit rechnen musst, dass die Symptome wiederkehren, kannst du aktiv viel für dein persönliches Wohlbefinden tun. Hier erfährst du, was dir für ein unbeschwerteres Leben mit Neurodermitis helfen kann.

Wie prägt Neurodermitis Rücken, Körper und Gesicht?

Die Haut sieht in den verschiedenen Phasen deiner Erkrankung immer wieder anders aus. Ist deine Neurodermitis am Rücken gerade nicht akut, ist deine Haut trocken und empfindlich. Sie kann auch rissig sein und schuppen. Vielleicht hast du auch schon festgestellt, dass sie zu Infektionen neigt. Das liegt daran, dass ihre Hautbarriere gestört ist. Reizen bestimmte Stoffe deine Haut, beginnt sie sich zu wehren. Egal, ob ein atopisches Ekzem Rücken oder andere Bereiche wie Arme, Beine, Bauch oder Gesicht betrifft: Starker Juckreiz, der dich sehr quälen kann, ist dabei das Hauptsymptom.

Im akuten Stadium übersäen außerdem rote Flecken Rücken und andere Körperstellen. Die Haut kann Bläschen bilden oder sogar nässen. So zeigt dir deine Haut eine Entzündungsreaktion an. Sie ist auf die genetische Überempfindlichkeit deines Immunsystems zurückzuführen. Es ordnet eigentlich harmlose Stoffe als Feinde deines Körpers ein und bekämpft sie mit einer Entzündung. Diese Auslöser für deine Neurodermitis am Rücken oder an anderen Stellen nennen sich Trigger. Selbst wenn du die Veranlagung an Neurodermitis zu erkranken geerbt hast, muss bei dir die Krankheit nicht unbedingt ausbrechen. Wie genau es dazu kommt, dass du ein – Achtung, Fachbegriff – atopisches Ekzem Rücken oder andere Körperpartien zeichnet, hat die Medizin noch nicht entschlüsselt.


Gut zu wissen: Hinter Neurodermitis-Symptomen können auch andere Erkrankungen stecken. Wenn du Hautveränderungen feststellst, solltest du daher grundsätzlich dermatologischen Rat einholen.

Welche Trigger verschlimmern Ekzeme am Rücken bei dir?

Beobachte deine Haut genau. Wenn sich Entzündungsreaktionen ankündigen, hinterfrage die Ursache. In einem Symptomtagebuch kannst du eintragen, was dir auffällt. Wenn dir das digital leichter von der Hand geht, hilft dir die Nia-App dabei. Lass uns an dieser Stelle einen Blick auf häufige Trigger werfen. Wirken sich einige davon auch auf deinen Hautzustand aus?

Temperaturunterschiede: Die kalte Jahreszeit ist eine Herausforderung für Neurodermitis-Haut. Sie kann Feuchtigkeit ohnehin schlecht speichern, Kälte und Heizungsluft trocknen sie zusätzlich aus. Die Temperaturunterschiede zwischen warmen Innenräumen und kalter Luft draußen setzen der Haut zu. Verwende daher im Winter eine lipidreiche Pflege, im Sommer eine leichtere Lotion / Milch. 

Kosmetika: Herkömmliche Dusch-, Bade- und Pflegeprodukte mit Zusatz- und Duftstoffen können deine Neurodermitis am Rücken triggern. Wähle aus diesem Grund speziell für deine Hauterkrankung geeignete Produkte. Sie sollten keine reizenden Zusätze wie Duftstoffe und Konservierungsmittel enthalten, sondern deine Haut sanft reinigen, beruhigen und mit Feuchtigkeit versorgen. 

Waschmittel: Über parfümiertes Waschmittel ist deine Haut dauerhaft in Kontakt mit potenziell reizenden Duftstoffen. Greife daher zu Sensitiv-Waschmittel, am besten in Pulverform, denn flüssiges Waschmittel enthält häufig weitere Allergene. Dosiere es nach Herstellerangaben, so dass möglichst wenige Rückstände im Stoff verbleiben. 

Stoffe und Kleidung: Meide kratzige Wolle und trage synthetische Kleidung nur, wenn sie deiner Haut nichts ausmacht. Gut eignet sich beispielsweise Bio-Baumwolle. Achte bei deinen Klamotten, die du direkt auf der Haut trägst, auf flache Nähte. Auf links getragen scheuern sie nicht. 

Schweiß: Indem du locker sitzende, atmungsaktive und saugfähige Kleidung trägst, schützt du deine Haut davor, dass der Trigger Schweiß lange auf deiner Haut bleibt und sie reizt. Gerade wenn Neurodermitis Rücken und Brust betrifft, ist deine Kleiderwahl von großer Bedeutung. Hast du geschwitzt, solltest du schnellstmöglich duschen – allerdings nur lauwarm und kurz.

ruecken-in-between

Soforthilfe, wenn Neurodermitis den Rücken jucken lässt

Wenn bei Neurodermitis der Rücken juckt, belastet dich das womöglich mehr, als wenn andere Körperstellen betroffen sind. Du kannst diese Partien selbst nicht gut erreichen. Vielleicht ist das aber auch ganz gut so: Kratzattacken solltest du nämlich in jedem Fall vermeiden. Die mechanische Belastung der Haut verschlimmert den Hautzustand, selbst frisch gewaschene Fingernägel können Bakterien einschleusen und Infektionen auslösen. Lass uns gemeinsam schauen, was bei Neurodermitis am Rücken gegen den Juckreiz hilft. 

  • Nimm ein lauwarmes Meersalzbad, nicht länger als 15 Minuten
  • Lege dich mit dem Rücken auf eine große Kühlkompresse
  • Kratze an einem Gegenstand – tatsächlich kann dir dieser Trick Linderung verschaffen

Tipp: Langfristig können dir auch Entspannungstechniken wie autogenes Training oder progressive Muskelentspannung helfen – denn Stress ist ein häufiger Trigger.

Stabilisiere deine Haut langfristig mit Pflege

Betrifft deine Neurodermitis Rücken und andere schwer erreichbare Stellen, hast du es mit der Hautpflege deiner Haut ein wenig schwerer als andere Betroffene. 

Geheimtipp: Mit dem natürlichen, ökologisch konzipierten Exomega Control Pflegespray von A-Derma, das über eine Sprühdose mit 360°-Düse verfügt, kannst du auch schwer erreichbare Stellen besser pflegen. Es lindert zudem sofort Beschwerden, Irritationen, Trockenheit und reduziert den Juckreiz.

Exomega Control Geschmeidig-machendes Spray

Exomega Control Geschmeidig-machendes Spray

Zum Produkt

Zusätzlich empfehlen wir ein rückfettendes und seifenfreies Reinigungsprodukt wie das Exomega Control Reinigungsgel 2 in 1 von A-Derma  oder das XeraCalm A.D-Waschstück von Avène mit nährendem Nachtkerzenöl , dessen Schaum du vom Nacken aus den Rücken hinunterlaufen lässt.

Fazit: Mit der richtigen Pflege und Produkten kann Neurodermitis am Rücken sehr gut behandelt werden

Neurodermitis am Rücken kann quälend sein. Fassen wir doch noch einmal zusammen, wie du dich trotz deiner Erkrankung so wohl wie möglich fühlen kannst: Komme deinen Triggern auf die Spur und meide sie, pflege deine Haut täglich mit spezieller Basispflege aus der Apotheke und lindere in akuten Phasen deinen Juckreiz ohne zu kratzen. Gib dir dabei Zeit, die Bedürfnisse deiner Haut und ihre Besonderheiten kennenzulernen.

Hand in belly

Neurodermitis

Neurodermitis am Bauch

Neurodermitis am Bauch juckt – an manchen Tagen fühlst du dich tagsüber einfach nur unwohl in deiner Haut, an anderen ist der Juckreiz…

Mehr erfahren
header stress

Neurodermitis

Neurodermitis: Stress ist ein Trigger

Mehr erfahren
header allergie

Neurodermitis

Neurodermitis: Allergie als Auslöser

Mehr erfahren