Neurodermitis-Gesichtscreme versorgt deine Haut optimal

Wie Gesichtspflege dir trotz Hauterkrankung dein Strahlen zurückgibt

05.10.2022
Lesedauer: 4 Min.
Neurodermitis face

Neurodermitis-Gesichtscreme ist für dich und deine Hauterkrankung da: Wenn dein Gesicht spannt, weil die Haut so trocken ist, wenn dein Spiegelbild dich mit entzündeten oder verdickten Stellen verunsichert oder der Juckreiz dich zur Verzweiflung bringt. Schauen wir uns doch einmal deine persönliche Situation an: Wie viel Aufmerksamkeit hast du deiner Hautpflege bisher gewidmet? Dass spezielle Feuchtigkeitscreme Neurodermitis in Schach halten kann, war dir bisher vielleicht gar nicht so sehr bewusst. Tatsächlich liegt in der richtigen Gesichtspflege eine große Chance: Denn deine Haut ist von Natur aus anders als gesunde und benötigt mehr Unterstützung. Auch dann, wenn du gerade keine oder weniger Symptome hast. Gut gepflegt ist sie stabiler – und du fühlst dich von deiner Neurodermitis im Alltag weniger beeinträchtigt.

Was ist die Ursache von Neurodermitis im Gesicht?

Wenn die Symptome der Neurodermitis Stirn, Wangen und Augenpartie prägen, lässt sich wortwörtlich sagen, dass dir die Diagnose ins Gesicht geschrieben steht. Damit geht es dir vielleicht nicht gut, und an manchen Tagen sogar richtig schlecht – vor allem, wenn der Juckreiz schlimmer wird. Hinzu kommt: Wenn sich schuppige und entzündete Hautstellen im Gesicht so offensichtlich zeigen, kannst du sie kaum verbergen. Oft erwischt dich ein Schub, wenn du ohnehin angeschlagen bist. Stress zählt nämlich zu den Auslösern entzündlicher Veränderungen. 

Deine Gene allein führen nämlich nicht dazu, dass deine Hauterkrankung ausbricht. Sie sind jedoch verantwortlich dafür, wenn deine Haut sich in ihrem Aufbau verändert und ihre Barrierefunktion gestört ist. Auch dein Immunsystem ist ein Sensibelchen und reagiert auf harmlose Stoffe mit entzündlichen Hautreaktionen. Daher neigen viele Betroffene zu Allergien.

Auch wenn Forscher noch nicht lückenlos ergründet haben, wann und warum sich Neurodermitis zeigt: Wenn du deine persönlichen Trigger wie Temperaturunterschiede, Duftstoffe oder individuelle Allergene meidest, hat deine Haut weniger Gründe, in Aufruhr zu geraten.

Tipp: Mit einem Symptomtagebuch der Nia-App kannst du gezielt herausfinden, welche Einflüsse sich negativ auf deinen Hautzustand auswirken.

Mirror

Neurodermitis-Gesichtscreme: Die Basis beruhigter Haut

In einer akuten Phase wechselt deine Haut von einem sehr trockenen Zustand in einen entzündlichen. Die Symptome von Neurodermitis im Gesicht kennst du sicher aus eigener Erfahrung. Besonders quälend ist der heftige Juckreiz, der meistens im Doppelpack mit entzündeten Stellen auftaucht. Du kannst deiner Haut mit Pflege zu mehr Ruhe verhelfen und dafür sorgen, dass sie mit der Zeit stabiler und widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen ist. Das bedeutet im Klartext, dass speziell für Neurodermitis geeignete Feuchtigkeitscreme deine Neurodermitis in Schach halten kann – wenn du sie täglich anwendest. Diese konsequente Basispflege ist für dich der Schlüssel zu einer Haut in Balance.

Schonende Gesichtsreinigung bei Neurodermitis

Viele Reinigungsoptionen scheiden für deine Neurodermitis-Haut aus, weil sie austrocknen können. Statt Seife solltest du ein rückfettendes Produkt wie das seifenfreie Waschstück von Avène verwenden. Ein Reinigungsöl schützt deine Haut davor, Feuchtigkeit zu verlieren und beruhigt sie.

Tipp: Achte darauf, dass du dein Gesicht und deinen Körper nur mit lauwarmem Wasser wäschst – wärmer als 34 Grad sollte es nicht sein.

Welche Neurodermitis-Gesichtscreme eignet sich für ruhige und akute Phasen?

Neurodermitis-Gesichtscreme tut deiner Haut dann gut, wenn sie beruhigende Inhaltsstoffe, aber keine reizenden Zusatzstoffe mitbringt. 

Lindernde Pflege und Behandlung in akuten Phasen

Wenn du gerade akute Ekzeme hast, achte darauf, dass deine Neurodermitis-Gesichtscreme sich für offene Stellen und als Ergänzungspflege zu ärztlich verordneten Wirkcremes eignet. Als SOS-Maßnahme gegen Juckreiz hilft dir ein spezielles Produkt wie das XeraCalm A.D Anti-Juckreiz-Konzentrat von Avéne

Nährende Neurodermitis-Gesichtscreme in Ruhephasen

Auch wenn deine Haut nicht akut von Ekzemen betroffen ist, solltest du sie täglich mit einer stabilisierenden Pflege versorgen. Praktisch und platzsparend ist es, wenn die Creme für Gesicht und Körper gleichermaßen geeignet ist, wie zum Beispiel die XeraCalm A.D Creme von Avéne.

Wie du dein Gesicht bei Neurodermitis schminken kannst

Betrifft Neurodermitis Gesicht oder andere unbedeckte Stellen, leiden viele Betroffene darunter, dass die Hauterkrankung so offensichtlich ist. Make-up kann dir helfen, dich besser zu fühlen – mit einer Einschränkung: Akut betroffene Stellen solltest du beim Schminken aussparen. Ausgerechnet die würdest du wahrscheinlich gerne kaschieren, doch du kannst auf andere Weise tricksen. Sind deine Augen symptomfrei, betonst du sie einfach mit Eyeliner und Mascara – so lenkst du die Aufmerksamkeit weg von geröteten Stellen an Stirn oder Wange. Hast du ein Ekzem am Auge, kannst du mit Lippenstift deine Lippen und mit Rouge deine Wangen schminken.

Tipps für Make-up bei Neurodermitis:

  1. Greife zu hypoallergenen Produkten und achte penibel auf Hygiene – Stichwort Schwämmchen und Pinsel, hier sammeln sich schnell Bakterien.
  2. Wähle bei Foundations, Lidschatten und Rouge die cremige statt die pudrige Variante. Deine Haut ist bei Neurodermitis im Gesicht auch in symptomfreien Zeiten trocken. Puder betont den Mangel an Feuchtigkeit noch, weil es sich in die Trockenheitsfältchen setzt. 
  3. Schminke dich abends gründlich mit einem schützenden Reinigungsprodukt ab. Verwende anschließend deine Basispflege. 
Make-up

Fazit: Neurodermitis-Gesichtscreme schützt, pflegt und lindert

Vielleicht hast du deine Haut bisher vielfach als unberechenbar erlebt. Wann der nächste Schub kommt, ist tatsächlich ungewiss. Doch mit der passenden Neurodermitis-Gesichtscreme kannst du deine Haut in jeder Phase stabilisieren und dafür sorgen, dass es ihr langfristig besser geht. Meidest du zudem deine persönlichen Trigger, zeigt sich dein inneres Strahlen auch nach außen hin wieder öfter.

header stress

Neurodermitis

Neurodermitis: Stress ist ein Trigger

Mehr erfahren
Hand in belly

Neurodermitis

Neurodermitis am Bauch

Neurodermitis am Bauch juckt – an manchen Tagen fühlst du dich tagsüber einfach nur unwohl in deiner Haut, an anderen ist der Juckreiz…

Mehr erfahren
Neurodermitis verstehen

Neurodermitis

Neurodermitis Verstehen

Unsere Haut schützt uns als durchlässige Hülle und verbindet uns gleichzeitig mit dem Außen. Wenn du Neurodermitis hast, fühlt sich das für…

Mehr erfahren